Vorsorgeuntersuchungen

.

Angebotene Vorsorgeuntersuchungen

 

  • Hautkrebs-Vorsorge: Fast 1% der Bevölkerung stirbt an Hautkrebs, Tendenz zunehmend. Sonnenexposition, Solarien, Umwelttoxine und störende Einflüße auf das Immunsystem (Stressoren) induzieren Krebsvorstufen, die jederzeit entarten können. Ein noch so kleines Melanom metastasiert oft innerhalb eines Jahres. Daher wird von der DDG eine jährliche Vorsorgeuntersuchung auf Hautkrebs empfohlen. 
     Bei der erstmaligen Untersuchung in unserer Praxis fertigen wir eine Landkarte Ihrer Hautoberfläche an, in der wir alle "Hautfehler"
    hochauflösend fotografieren und markieren. Ein computerintensives Expertensystem vergleicht 13 Meßwerte Ihrer Pigmentveränderung mit Melanomen aus Studien und errechnet  einen Malignitätsscore. Aus der Summe Ihrer Hautveränderungen ergibt sich Ihr nächster Vorsorgetermin in 3-12 Monaten. Jeder verdächtige Pigmentfleck kann aber auch sofort in unserer Praxis mit einem konfokalen Laserscanmikroskop in der lebenden Haut, ohne Schmerz und ohne Operation mit 170facher Vergrößerung mikroskopiert werden.  Damit kann jede einzelne Zelle des Pigmentfleckes ca. erbsgroß sichtbar gemacht werden. Melanomzellen strahlen wie Fixsterne hervor. So lassen sich viele vorzeitige Exzisionen ersparen. Zeigt sich bei der ersten Vorsorgeuntersuchung eine Auffälligkeit der in hoher Auflösung (20fach) fotografierten Pigmentveränderung, wird sie ( je nach Malignitätsscore) mit dem konfokalen Laserscanmikroskop kontrolliert, herausgeschnitten oder in kurzem Zeitabstand nachkontrolliert, um die Progressionsaktivität zu messen. Die Hälfte aller Melanome entsteht in kurzer Zeit in gesunder Haut. Diese neuen meist sehr unregelmäßigen Pigmentflecke (ABCD-Regel) fehlen noch in der "Landkarte" von der Erstuntersuchung.

 

  • Allergietestungen